Was ist Kinesiologie

Die Kinesiologie (von griechischen kinesis = Bewegung und logos = Lehre) wurde von amerik. Chiropraktiker John Goodheart entwickelt und dient mit Hilfe des Muskeltestverfahrens der Aufdeckung von Energieblockaden im Körper. Bei Stress reagiert der Körper (= wie ein Bio-Feedback Messgerät), er verspannt sich und es tritt eine Muskelschwäche ein. Diese Erkenntnis macht sich die Kinesiologie zunutze, um mittels Muskeltest die Ursache bzw. den Auslöser des stressenden Konfliktes herauszufinden.

Mit der Psycho-Kinesiologie hat der deutsche Arzt Dr. Dietrich Klinghardt in den USA eine ganzheitliche Methode entwickelt, die sich mit der Psyche des Menschen mittels kinesiologischen Test beschäftigt. Er erkannt, das die meisten Erkrankungen einen psychischen Ursprung haben, welche durch emotionale oder auch körperliche Symptome vom Unterbewusstsein signalisiert werden.

Die Basis der Psycho-Kinesiologie ist die Autonome Regulationsdiagnostik bei der zu Beginn durch einen Muskeltest festgestellt werden kann, ob das autonome Nervensystem offen bzw. regulationsfähig ist oder ob eine Blockade vorliegt. Dieser spezielle Test, der auf wissenschaftlichen Grundlagen beruht, ermöglicht es uns, den Körper als Bio-Feedback-Messgerät zu verwenden.

In der psycho-kinesiologischen Sitzung werden, nach einem eingehenden Gespräch mit dem Klienten, über den Muskeltest ursprünglich traumatische Ereignisse (USK) ans Licht gebracht. Durch das Wiedererinnern können sich aufgestaute Gefühle des Klienten entladen und mit speziellen Techniken, wie Klopftechnik, Farben oder Augenbewegung neutralisiert und „entkoppelt“.

Glaubenssätze sind Lebensweisheiten, die wir durch Erfahrungen gelernt haben. Bei jedem traumatischen Ereignis entstehen in unserem Unterbewusstsein einschränkende Glaubenssätze wie z.B. „Ich bin wertlos“ oder „Ich habe kein Recht auf Erfolg“. Solche lebenslang gespeicherten Sätze behindern uns im täglichen Leben. Je mehr solcher einschränkenden Glaubenssätze in uns verankert sind, umso mehr sucht der Körper einen Ausweg in Form von Schmerzen aller Art aber auch chronischer Beschwerden.

Ziel in jeder psycho-kinesiologischen Sitzung ist es, solche einschränkenden Glaubenssätze durch neue, befreiende Glaubenssätze, wie z.B. „Ich darf erfolgreich sein“ oder „Ich bin stark“ zu ersetzen.

Auf diese Weise ist eine ganzheitliche Lösung der seelischen Konflikte möglich und die Energie kann wieder frei fliesen und das Leben positiv verändern.